Prozesskontrolle und Prozessfähigkeit

In diesem viertägigen Lehrgang werden den Teilnehmern verschiedenste Werkzeuge an die Hand gegeben, um SPC zu verstehen und anzuwenden. Der Lehrgang behandelt Datenanalyseverfahren, mit denen festgestellt wird, ob Messsysteme zuverlässig sind, und vermittelt darüber hinaus, wie Sie bestimmen, Prozesse stabil sind und wie Sie quantifizieren, ob Prozesse Kundenspezifikationen erfüllen können.

Die Teilnehmer lernen die Grundlagen und Anwendung der SPC. Dabei werden Datenanalyseverfahren behandelt, mit denen festgestellt wird, ob Messsysteme zuverlässig und Prozesse stabil sind, und mit denen quantifiziert wird, ob Prozesse Kundenspezifikationen erfüllen können. Anhand von Fallstudien, Beispielen aus der Praxis und Übungen werden Statistik- und Analyseprinzipien vorgestellt. 

 

Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an QA-Manager, CQI-Koordinatoren, Prozessingenieure und andere Qualitätsexperten, die sich SPC-Kenntnisse aneignen und wissen müssen, wie die einzelnen Werkzeuge in erfolgreiche Fertigungsprozesse integriert werden. 

TAGE 1-2

In diesem zweitägigen Grundlagenkurs lernen Sie, wie Sie den Zeitaufwand für die Datenanalyse minimieren, indem Sie mit Minitab Daten importieren, solide statistische Ansätze zur Untersuchung Ihrer Daten entwickeln, aussagekräftige Grafiken erstellen und interpretieren und die Ergebnisse exportieren. Sie analysieren eine Vielzahl von Datensätzen aus der Praxis, um zu erfahren, wie Sie das richtige Statistikwerkzeug für die jeweilige Situation auswählen, und Sie interpretieren statistische Ausgaben, um Probleme in einem Prozess oder Belege für Verbesserungen aufzuzeigen. Sie erlernen die Grundlagen wichtiger statistischer Konzepte, z. B. Hypothesentests und Konfidenzintervalle, und erfahren, wie Sie die Beziehungen zwischen Variablen mit Werkzeugen für die Erstellung statistischer Modelle aufdecken und beschreiben.

In diesem Kurs liegt der Schwerpunkt darauf, fundierte Entscheidungen auf der Grundlage von statistischen Verfahren zu treffen, die häufig in der Fertigung, der Konstruktion sowie der Forschung und Entwicklung eingesetzt werden.

Es werden u. a. folgende Themen behandelt:

Importieren und Formatieren von Daten
Balkendiagramme
Histogramme
Boxplots
Pareto-Diagramme
Streudiagramme
Tabellen und Chi-Quadrat-Analyse
Maße für Lage und Streuung

t-Tests
Tests von Anteilen
Tests auf gleiche Varianzen
Trennschärfe und Stichprobenumfang
Korrelation
Einfache lineare und multiple Regression
Einfache ANOVA
ANOVA mit mehreren Variablen

Essentials
Essentials

TAG 3

Entwickeln Sie die erforderlichen Kenntnisse, um Messsysteme in der Fertigung und Konstruktion erfolgreich beurteilen und zertifizieren zu können. Sie lernen die Grundlagen der statistischen Prozesskontrolle und wie diese wichtigen Qualitätswerkzeuge die erforderlichen Belege bereitstellen können, um Fertigungsprozesse zu verbessern und zu kontrollieren. Sie entwickeln die Fähigkeit zu bestimmen, wann und wo die unterschiedlichen in Minitab verfügbaren Regelkarten für Ihre eigenen Prozesse eingesetzt werden.

Sie erfahren, wie wichtige Werkzeuge für die Prozessfähigkeitsanalyse eingesetzt werden, um Prozesse gemäß internen und Kundenspezifikationen zu beurteilen. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf den Qualitätswerkzeugen im Hinblick auf Fertigungsprozesse.

Es werden u. a. folgende Themen behandelt:

Messsystemanalyse
Zerstörende Prüfungen
Linearität und systematische Messabweichung
Prüferübereinstimmung bei attributiven Daten
Regelkarten für Variablen und attributive Daten
Prozessfähigkeitsanalyse für normalverteilte, nicht normalverteilte und attributive Daten

Intro Reliability

TAG 4

Vertiefen Sie Ihre Grundkenntnisse zu den Konzepten aus dem Kurs „Statistische Qualitätsanalyse“ (Fertigung), und lernen Sie weitere Werkzeuge zum Verbessern und Kontrollieren von Prozessen kennen. Sie entwickeln die erforderlichen Kenntnisse, um Messsysteme in der Fertigung und Konstruktion, die mehrere Messgeräte oder Messpunkte auf einem Teil umfassen, erfolgreich beurteilen und zertifizieren zu können. Sie lernen, wie Sie eine Zufallsstichprobe eines Produkts aus einem Los auswerten, um zu bestimmen, ob das gesamte Los angenommen oder zurückgewiesen werden soll. Sie erweitern Ihre Kenntnisse zum Erstellen von Regelkarten, um seltene Ereignisse und zeitlich gewichtete Daten zu behandeln.

Sie erfahren, wie wichtige Werkzeuge für die Prozessfähigkeitsanalyse eingesetzt werden, um Prozesse gemäß internen und Kundenspezifikationen zu beurteilen. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf den Qualitätswerkzeugen im Hinblick auf Fertigungsprozesse.

Es werden u. a. folgende Themen behandelt:

Messsystemanalyse (erweitert)
Orthogonale Regression
Toleranzintervalle
Annahmestichprobenprüfung
Analyse zwischen/innerhalb
Regelkarten einschließlich EWMA-Karten und Regelkarten für Prozesse mit kurzen Durchläufen, CUSUM und Prozesse mit seltenen Ereignissen

AddlTopics