Selha Group optimiert mit Minitab die Zuverlässigkeit von Produkten für die Luftfahrt und reduziert die Markteinführungszeit!

Die Selha Group blickt auf 40 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung und Herstellung von elektronischen und verdrahteten Platinen und PCB-Baugruppen zurück. Das Unternehmen hat 900 Mitarbeiter an 4 Produktionsstandorten in Frankreich und Marokko und möchte für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet sein. Die Selha Group fertigt hochwertige elektronische Komponenten in Kleinst- und Kleinserien, die höchsten technischen Anforderungen und strengen Qualitätsvorgaben entsprechen müssen. Die hohen Fertigungsstandards der Selha Group und das umfassende Serviceangebot sind auf Abnehmer in den Bereichen Luftfahrt, Telekommunikation, Energie, Gesundheitswesen und kreative Technologien ausgerichtet.

Die Betriebsabläufe bei der Selha Group werden seit 15 Jahren mit Hilfe von Statistik analysiert. Die Statistikexperten des Unternehmens haben bereits rund 900 Studien erfolgreich durchgeführt. Mit diesen Programmen soll ermittelt werden, ob die Produktionsprozesse fähig sind, Komponenten entsprechend den Anforderungen unserer Kunden herzustellen. Hiermit bezeichnen wir die Beziehung zwischen den Lieferzeiten (Anforderungen des Kunden) und der tatsächlichen Lieferung (unsere Fähigkeit). Dabei wird die Leistung eines Prozesses (d. h. die Fähigkeit zu liefern) mit Toleranzgrenzen verglichen, um die Produktzuverlässigkeit zu optimieren. So haben wir z. B. festgestellt, dass generell einer von zehn Messwerten in einer Testumgebung diesen Prozessfähigkeitsstandard nicht erfüllt.

Die Herausforderung

Die Selha Group muss eine Lösung finden, um die Prozessfähigkeit bei neu entwickelten Produkten für die Luftfahrt zu untersuchen und ihre Zuverlässigkeit vor der Markteinführung schneller zu verbessern. Je größer der Stichprobenumfang, umso höher ist die Genauigkeit und umso geringer ist die Fehlerspanne bei den geschätzten Kennzahlen der Prozessfähigkeit. In der Luftfahrtbranche werden die Prototypen in der Regel allerdings in Chargen von nur 10 Stück gefertigt. Wie können wir die Kunden also dabei unterstützen, ihre Produkte schneller auf den Markt zu bringen?

Dank langjähriger Erfahrung konnte die Selha Group eine Lösung entwickeln, die von Gilles Chassat, Direktor für Qualität, Hygiene, Sicherheit, Gesundheit und Umwelt, vorgestellt wird:

Minitab: Welche Lösung haben Sie entwickelt?

Gilles Chassat: Wir haben eine statistische Lösung umgesetzt, um die Zuverlässigkeit von Produkten für die Luftfahrt mit einem Chargenumfang von nur 10 zu steigern. Bei kleinen Stichprobenumfängen kommt es automatisch zu Unsicherheiten und größeren Fehlerspannen. Wir haben uns entschieden, diese Unsicherheit in unsere statistischen Berichte aufzunehmen. In der Vergangenheit haben wir mit nur einem binären Kriterium gearbeitet: das Produkt war fähig oder nicht fähig. Jetzt verwenden wir ein System mit drei Stufen: der Bereich der fehlenden Prozessfähigkeit wird rot dargestellt, der Bereich mit unsicherer Prozessfähigkeit gelb und der Bereich mit bestätigter Prozessfähigkeit grün. Das nachfolgende Diagramm zeigt den anfänglichen Sollwert von 1,33.

Wenn der Cpk-Wert (Prozessfähigkeitsindex) größer oder gleich 1 und kleiner als 1,67 ist, ist die Prozessfähigkeit nicht gesichert; wir bewegen uns im Unsicherheitsbereich.
Wenn der Cpk-Wert größer oder gleich 1,67 ist, ist der Prozess fähig.

Minitab Welche Maßnahmen ergreifen Sie bei fehlender Prozessfähigkeit (rot) und bei Werten im unsicheren Bereich (gelb)?

Gilles Chassat: Da wir uns auf die Vollständigkeit und Genauigkeit der analogen Messungen verlassen können, wenden wir uns an das technische Management, das dann unseren Kunden und Partnern eine proaktive Lösung empfiehlt oder vorschlägt, die Problemlösung gemeinsam zu erarbeiten. Hierbei können verschiedene Maßnahmen im Hinblick auf Produkt, Schnittstellen, Bauart, Testplan und Komponenten getroffen werden. Wir besprechen diese mit dem Kunden, um so viele Messwerte wie möglich in den grünen Fähigkeitsbereich zu bringen.

Einsatz von Minitab

Minitab: Welchen Beitrag hat Minitab zur Lösung geleistet?

Gilles Chassat: Wir verwenden Minitab bereits seit einigen Jahren, und die Software hat sich zu einem wichtigen Benchmark in der Branche entwickelt. Sie ist eine echte Sicherheitsgarantie für die Branche, in dem wir arbeiten. Wir können uns auf die Zuverlässigkeit und Leistung der Software verlassen. Seit wir das Produkt vor einigen Jahren gekauft haben, gibt es unzählige Beispiele dafür, warum wir dem Programm vertrauen. Minitab bildete auch den Ausgangspunkt für unsere Lösung in diesem Fall. Im Sommer 2018 wurde ich als Direktor für Qualität, Hygiene, Sicherheit, Gesundheit und Umwelt mit dem Problem konfrontiert, die Markteinführungszeit für unsere Luftfahrtprodukte zu reduzieren. Bei der Arbeit an der Lösung habe ich auch Minitab eingesetzt. Mir fiel besonders die Messsystemanalyse auf, die in Minitab für die statistische Analyse verwendet wird. Hierbei kommt eine dreistufige Methode auf der Basis von Wiederhol- und Reproduzierbarkeit zum Einsatz. Auch wenn die Daten und ihre Verwendung vollkommen anders sind, war dies eine Anregung, auf deren Grundlage ich unsere eigenen Methoden anpassen und weiterentwickeln konnte.

Ergebnisse

Minitab: Können Sie ein konkretes Beispiel für Ihre Ergebnisse nennen?

Gilles Chassat: Das Hauptziel besteht darin, die statistische Zuverlässigkeit des Produkts zu steigern. Dies sollte dazu führen, dass die Risiken aufgrund von Nachbesserungen (weitere Tests, Austausch von Komponenten usw.) verringert werden, die Ausgabe optimiert wird und die Schwankungen bei Tests reduziert werden. Für einige Kunden bedeutet das eine komplette Umstellung, aber nach ersten Tests stellen sie fest, dass dieser Ansatz alternativlos ist. In einem Fall konnte ein Kunde seine Investition innerhalb von nur einem Monat wieder reinholen. Dank statistischer Analysen mussten statt den ursprünglich geplanten drei Versionen nur zwei Versionen des Prototyps angefertigt werden. Alleine dieser Umstand führte zu Einsparungen von 100.000 € in einem Jahr. Wir schätzen, dass wir beim Prototyping derzeit für jeden Kunden 30 % der Kosten einsparen.

Mit Hilfe von Minitab können Gilles Chassat und sein Team die Prozessfähigkeitsstatistiken Cp und Cpk berechnen. Das Beispiel oben zeigt die analogen Messungen, anhand derer das erforderliche Ergebnis-Dashboard für eine Chargengröße von 10 Komponenten generiert wurde.

ORGANISATION

SELHA Group

ÜBERSICHT

  • Entwicklung und Herstellung von PCBs und PCB-Baugruppen
  • Lieferant für wichtige Vertragspartner und Weltmarktführer in den Bereichen Luftfahrt, Telekommunikation, Energie, Gesundheitswesen und kreative Technologien
  • 900 Mitarbeiter an 4 Produktionsstandorten in Frankreich und Marokko
  • VERWENDETES PRODUKT

    Minitab® Statistical Software

    HERAUSFORDERUNG

    Umsetzen einer Lösung, um die Zuverlässigkeit von Produkten für die Luftfahrt mit einem Chargenumfang von nur 10 Komponenten zu steigern

    ERGEBNISSE

    Verkürzung der Testphase eines Produkts um mindestens 30 % und rasche ROI

    Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte. Lesen Sie unsere Richtlinien

    OK